Der 23-jährige kamerunische defensive Mittelfeldspieler wechselt nach einer Erfahrung in Russland bei Anzhi Makhachkala zu den Grenat.


Gaël Ondua ist defensiver Mittelfeldspieler und wechselt zum Servette FC. Der 23-Jährige kommt aus einer vollen Saison beim russischen Verein Anzhi Makhachkala, wo er 25 Spiele in der ersten russischen Liga bestritt, davon 19 als Stammspieler.

Der 1,85m-grosse Kameruner wurde beim Lokomotiv Moskau ausgebildet, wechselte dann zum ZSKA Moskau, bevor er in Dänemark bei Vejle Boldklub. Im Sommer 2018 landete er in Russland.

Der Verein und der Spieler unterschrieben einen zweijährigen Vertrag mit einer Option auf ein weiteres Jahr.

Gaël Ondoua wird die Nummer 29 tragen.

Der Servette FC freut sich über den Zugang von Gaël und wünscht ihm eine großartige Saison.