fbpx

Anlässlich seines zweiten Testspiels reist Servette zu einem NLB-Verein, der nächste Saison mit grosser Wahrscheinlichkeit auch in der NLA auflaufen wird.


Drei Tage nach dem 4-1-Sieg gegen die U19 von Olympique Lyonnais trifft Servette auf eine andere Mannschaft, die ihre Meisterschaft dominiert. Am Samstag reisen die Grenat nach Thun, um gegen den Tabellenführer der NLB, das Frauenteam Thun Berner-Oberland, ein Freundschaftsspiel zu bestreiten. Anpfiff ist um 15 Uhr. Thun stieg in der Saison 2012-2013 aus der NLA ab und ist nun auf gutem Wege, nächste Saison nach sieben Jahren Abstinenz erneut erstklassig zu spielen. Die Bernerinnen weisen nämlich vier Punkte mehr als ihre Verfolgerinnen auf und müssen noch ein Spiel nachholen.   

Beide Mannschaften wollen also diese Partie als Sprungbrett für den Rest der Saison benutzen. Die Thunerinnen fangen in einem Monat mit der Meisterschaft an, während die Genferinnen am 8. Februar um 16 Uhr den FC St.Gallen-Staad im Stadion Balexert empfangen.